Sublime: Sass

Sass (Syntactically Awesome Stylesheets) ist eine Stylesheet-Sprache, die als Pre-processor die Erstellung von CSS (Cascading Stylesheets) erleichtern soll. Um Sass mittels Sublime zu erzeugen bzw. aus Sublime heraus zu kompilieren, müssen einige Vorbereitungen getroffen werden.

Man benötigt:

  • Ruby
  • Sass
  • Sublime Sass Plugin
  • Sublime Sass Builder

Einen guten Überblick über den Einstieg bekommt man hier: http://sass-lang.com/install. Dort sind alle nötigen Schritte inkl. der Ruby-Installation beschrieben. Den Ruby-Installer gibt es hier: Ruby Installer. Achtet bei der Installation darauf, dass der Pfad den Umgebungsvariablen hinzugefügt wird.

Nach der Ruby-Installation führt man über die Konsole den folgenden Befehl aus, um Sass zu installieren:

gem install sass

Im Anschluss ist Sass installiert. Dies kann mit sass -v überprüft werden und wirft die installierte Version aus.

Sublime-Einrichtung

Am einfachsten funktioniert die Einbindung von Sass über das Package Control. Hier kann dann einmal das Package “Sass” sowie “Sass Builder” installiert werden.

Dazu gibt es im Netz auch bereits einige Installations-Tutorials:

Es gibt übrigens aus das Package “Sass Build”. Ich persönlich nutze allerdings lieber den “Sass Builder”, da dieser über ein kleines im Sass-Ordner liegendes Skript konfiguriert wird und beim speichern eines SASS/SCSS-Files direkt kompiliert.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


1 + vier =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>